Grenzverkehr
supervision 4.2018 

Wer wird aufgenommen, wer gehört dazu, wer fällt raus oder wird ausgeschlossen? Gruppen und Organisationen entwickeln Unterscheidungsmerkmale und bestimmen, wer passt, wer nicht und wer nur ein bisschen. Was als »passend« gilt, entzieht sich zu guten Teilen der bewussten Steuerung. Das macht es schwer, die viel beschworene »Diversity« in der Arbeitswelt zu realisieren. Drinnen zählen »Stallgeruch« und »Chemie«, denn die Ähnlichkeit verspricht Harmonie und Zusammenhalt. Das »andere«, das Ungleiche wird gerne nach Außen transportiert oder auf die projiziert, von denen man sich abgrenzt. Der Umgang mit den »anderen« ist anstrengend. Das Schwerpunktheft Grenzverkehr. Zugänge und Anschlüsse in Gruppen und Organisationen beleuchtet das Thema aus praktischer wie theoretischer Perspektive und bietet Antworten auf die Frage nach angemessenem „Grenzverkehr“.


Psychosozial-Verlag

64 Seiten, Broschur, 210 x 280 mm

Erschienen im Oktober 2018
ISSN: 1431-7168, Bestell-Nr.: 8222

Ausgabe direkt beim Verlag bestellen.